Cochem-Zell AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Fassaden-Sanierung leicht gemacht

Wind und Wasser, Hitze und Kälte: Fassaden müssen einiges aushalten. Durch anhaftenden Schmutz, Algen und Moose werden die meisten im Laufe der Zeit unansehnlich. Aufwändig ist in der Regel alle zehn Jahre eine Renovierung des Putzes, besonders teuer kommt die Bewohner älterer Baujahre der dauerhafte Energieverlust. In Verbindung mit einer neuen Wärmedämmung wird seit 2020 eine energetische Sanierung unter anderem steuerlich hoch gefördert: Bis zu 40 000 € (20 % der Gesamtinvestition von maximal 200 000 €) kann die Steuerersparnis (Paragraf 35c des Einkommensteuergesetzes) betragen.

Unkompliziert und langfristig pflegearm gilt die nachhaltige Fassadensanierung mit der modernen „Horizontalen Deckung“. Dabei verschwindet die Wärmedämmung aus Mineralfaserplatten elegant hinter rechteckigen Schiefersteinen, die Stoß-an Stoß verlegt und mit Edelstahl-Spezial-Klammern auf einer klassischen Holzlatten-Unterkonstruktion (30 x 50 Millimeter Querschnitt) gehalten werden. Das System hat auch Holzbau- und Dachdeckermeister Karl Bischofs aus Selfkant-Havert bereits nach der ersten Installation überzeugt: „Es verbindet bei überschaubaren Montagekosten die natürliche Schönheit eines schimmernden Steins mit Langzeit-Schutz.“ Durch die klare Linienführung verleiht die moderne Schieferdeckart sowohl im Materialmix mit Putz-, Holz- oder Metall als auch im Solo-Einsatz auf großen Flächen Häusern einen frischen wie anspruchsvollen Look. Schiefer entstand vor 400 Millionen Jahren, ist in unterschiedlichen Stärken leicht spaltbar, an der natürlich strukturierten Oberfläche äußerst robust und als eines der langlebigsten Baumaterialien für Fassaden, Dächer und Böden bekannt.

Infos: www.schiefer.de, kostenlose Bauherren-Beratung zu Schieferdeckarten und Systemen (auch mit integrierbaren Solarmodulen) bei Rathscheck Schiefer, St. Barbara Str. 3, Mayen, y (02651) 95 51 10. Download verschiedener E-Books zum Thema Dach- und Fassadensanierung unter www. rathscheck.de.

Cochem-Zell AW vom Samstag, 18. September 2021, Seite 8 (73 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30