Cochem-Zell AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Neue Leitende Ärztin der Radiologie im MVZ

Dr. Herhaus kommt aus einer renommierten radiologischen Praxisgemeinschaft

ZELL. Dr. Christina Herhaus ist die neue Leitende Ärztin der Radiologie im Medizinischen Versorgungszentrum Mittelmosel (MVZ). Das MVZ mit Standorten in Traben-Trarbach und in Zell ist ein wichtiger Baustein für die nahtlose Versorgung unserer ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten.

Neben der Radiologie deckt das MVZ am Standort Zell auch die Bereiche Frauenheilkunde sowie die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ab. Christina Herhaus diagnostische Expertise umfasst ein breites Spektrum von der Allgemein- und Unfallchirurgie, Urologie sowie Orthopädie über die Neuroradiologie bis zur Erwachsenen- und Kinderradiologie. Für eine exakte Befundung hält das MVZ mit Roentgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) sowie MR-Angiografie die unterschiedlichsten Bildgebungsverfahren vor.

Dr. Herhaus kommt aus einer renommierten radiologischen Praxisgemeinschaft, die - in Anbindung an eine Klinik - mit ihrem breiten Leistungsspektrum das gesamte rechtsrheinische Köln als Einzugsgebiet versorgt. „Wir sind glücklich, Christina Herhaus von der Leistungsfähigkeit unseres Zentrums überzeugt zu haben und dass wir sie für die Position der Leitenden Ärztin der Radiologie gewinnen konnten“, freut sich Sabine Raimund. „Ich bin überzeugt davon, dass das MVZ und die Klinik gleichermaßen von ihrer umfassenden Expertise profitieren werden,“ bestätigt Manfred Sunderhaus, der zusammen mit Raimund die Geschäftsführung der ViaSalus als Einrichtungsträger innehat.

Zu ihrer Motivation, von der Großstadt, wo sie über neun Jahre lang wirkte, in das beschaulichere Zell zu wechseln, meint die in Wuppertal geborene Herhaus: „Im MVZ warten in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Praxen und mit dem Klinikum, das ja auch Notfallzentrum ist, viele spannende Aufgaben auf mich, auf die ich mich sehr freue. Im Übrigen wechsle ich auch gerne aufgrund des Arbeitsplatzes in die schöne Mosel-Region.“

Zu den früheren Stationen von Herhaus gehören unter anderem von 2003 - 2010 Klinische Weiterbildungen in Koblenz und Neuwied. Ihre dortige Krankenhaus - und Praxistätigkeit hatte als Schwerpunkte die Allgemein- Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Erwachsenen- und Kinderradiologie sowie die spezielle Neugeborenen-Intensivdiagnostik. Nach der Facharztprüfung hat die promovierte Ärztin in einer Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik mit Querschnitt Zentrum mit dem Fokus auf die Diagnostik in der Unfallchirurgie, in der Orthopädie mit Rheumatologischem Schwerpunkt, der Neuroradiologie und bei der Bildgebenden Diagnostik der Tetraplegie, der Lähmung aller vier Gliedmaßen, klinische Erfahrungen gesammelt.

Cochem-Zell AW vom Samstag, 9. Januar 2021, Seite 2 (5 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31