Cochem-Zell AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Lockdown trifft Tourismus hart

KREIS. Anders als in den Nachbarregionen zeichnet sich der verschärfte Lockdown im Landkreis Cochem-Zell deutlich in der Arbeitsmarktstatistik für Dezember ab. Zum Monatsende zählten die Statistiker der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen 1.432 arbeitslose Frauen und Männer. Das sind 193 mehr als vier Wochen zuvor und 283 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,2 Prozent – 0,5 Punkte höher als im November und 0,8 Punkte über dem Wert des Vorjahres.

Dass die ebenfalls von der Arbeitsagentur Koblenz-Mayen betreuten Nachbarregionen Koblenz, Mayen-Andernach und Ahrweiler weniger stark von den Lockdowns der letzten Wochen betroffen sind, erkläre sich vor allem durch die dort herrschende Branchenstruktur, erläutert Agenturleiter Frank Schmidt. „Der Landkreis Cochem-Zell ist stark vom Tourismus geprägt, was der Region unter normalen Umständen eine extrem niedrige Arbeitslosenquote sichert. Allerdings sind die an der Mosel vorherrschenden Hotel- und Gastronomiebetriebe nun stärker von den Corona-Einschränkungen betroffen als viele andere Branchen. Dass die Arbeitslosigkeit mit dem Ende der Saison in und um Cochem immer deutlich ansteigt, ist da nur ein schwacher Trost. In gewisser Weise lebte die Region fast das ganze Jahr über im Wintermodus.“ Auch wenn sich daran kurzfristig nichts ändern werde, macht Frank Schmidt Hoffnung für die nächste Saison – sofern es gelinge, die Beschränkungen bis dahin auch für Gastronomie und Hotelgewerbe zu lockern.

Cochem-Zell AW vom Samstag, 9. Januar 2021, Seite 1 (13 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31