Rhein-Wied AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

„2020 hat den Blick geschärft“

Mit 75 000 € dotierter R56+ Award wird erstmals verliehen

KOBLENZ. Am Mittwoch, 18. November (18.30 Uhr), ist es soweit: Der mit insgesamt 75 000 € dotierte R56+ Award wird zum ersten Mal verliehen. AM WOCHENENDE durfte im Vorfeld bereits einmal hinter die Kulissen schauen.

Hinter dem R56+ Award steckt die Regionalmarketinggesellschaft R56+, in der sich mittlerweile 14 namhafte Unternehmen aus der Region zusammengefunden haben, um so die Region56+ aktiv zu entwickeln. Was auf den ersten Blick namentlich etwas sperrig anmutet, ist bei genauem Blick doch ganz einfach: Das gesamte Postleitzahlengebiet beginnend mit 56 soll in den Fokus rücken. Die Region soll national und international sichtbarer werden und so die Menschen davon überzeugen, hier ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt zu finden.

Neben vielen anderen Aktivitäten der R56+ ist einer der Leuchttürme der nun zu verleihende R56+ Award, der in diesem Jahr passend zum Themenschwerpunkt „Digitalisierung“ in einem kostenlosen Stream für alle sichtbar gemacht wird.

Wir haben uns mit dem Moderator der Preisverleihung Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser zu einem exklusiven Vorab-Interview getroffen.

AM WOCHENENDE: Herr Deuser, der R56+ Award wird am 18. November ausgestrahlt. Was erwartet die Zuschauer genau?

Deuser: Die Zuschauer können sich auf einen tollen Abend freuen, an dem herausragende Projekte für die Region präsentiert und ausgezeichnet werden. Und natürlich auf ein interessantes Rahmenprogramm. Neben schöner Einblicke in die Region und einer Podiumsdiskussion mit Gästen wie Frank Gotthard von der Compugroup, Matthias Nester von der Sparkasse Koblenz und Josef Rönz von der evm werden wir unter anderem einen der aktuell sehr gefragten Keynote-Speaker an Bord haben: Matthias Horx – seines Zeichens Zukunftsforscher – der uns einen Ausblick in die nahe und auch nicht ganz so nahe Zukunft der Region 56+ bieten wird. Also alles in allem ein runder Abend, den man bei einem Glas Wein sicherlich entspannt am Bildschirm verfolgen kann.

AM WOCHENENDE: Sie sagen, es werden herausragende Projekte präsentiert. Was können wir uns darunter vorstellen?

Deuser: Der R56+ Award richtet sich explizit an Projekte, die einen positiven Beitrag in der Region56+ in den Wirkungsbereichen „Arbeit, Leben, Bildung“ leisten können. Und in diesem Jahr unter dem Schwerpunkt Digitalisierung, wie passend, dass die Preisverleihung ein Digitalevent ist. Die Jury hat sich im Vorfeld mit einer hohen Anzahl an eingereichten Projekten auseinander gesetzt und letztlich sind zehn Projekte unter den Finalisten. Und da ist alles dabei, von Förderung benachteiligter Jugendlicher, über das Vernetzen von Mobilität bis hin zu Forschungsprojekten rund um die Zukunftstechnologie 5G. Das Tolle beim Award ist: Jeder kann mit seinem Projekt mitmachen, egal ob Privatperson, Verein oder Unternehmen. Das einzige, was zählt ist der Gedanke, die Region56+ nach vorne zu bringen.

AM WOCHENENDE: Wagen wir in Zeiten wie diesen mal einen kurzen Blick in die Zukunft, was sehen Sie persönlich in einem so spannenden Jahr wie diesem mit Hinblick auf die Region56+?

Deuser: Sie haben Recht, dieses Jahr 2020 ist ein ganz besonders forderndes, gerade auch wenn ich auf die Kolleginnen und Kollegen aus meiner Zunft schaue. Aber es ist auch ein Jahr, das an ganz vielen Stellen den Blick auf die Dinge geschärft hat, die wirklich zählen und wichtig sind. Gemeinschaft, Nähe, Wertebewusstsein, alles Themen die ich auch in den Aktivitäten der R56+ erkennen kann. Alle Menschen, mit denen ich im Vorfeld gesprochen habe, sind echte Botschafter der Region und dieser Werte und ich glaube, dass wir auch in der nahen Zukunft eine weitere Rückbesinnung auf regionalen Bezug und regionale Nähe sehen werden. Eine echte Chance, mit der sich die Region56+ im Vergleich zu den klassischen Metropolregionen in Deutschland sichtbar positionieren kann.-red-

Der kostenlose Stream ist zu finden unter www. region56plus.de/live.

Rhein-Wied AW vom Samstag, 14. November 2020, Seite 1 (2 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30