Weißenthurmer Kurier

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

„Smarte Region“ für mehr Lebensqualität

Anfang 2021 startet Beteiligungsprozess für die Bevölkerung

KREIS MYK. Der Landkreis Mayen-Koblenz gehört zu deutschlandweit 32 Kommunen, die in das Förderprogramm „Smart Cities – made in Germany 2020“ des Bundesinnenministeriums aufgenommen wurden. Es ist für den Landkreis ein Gesamtvolumen von 17,5 Millionen € bei einer Laufzeit von sieben Jahren vorgesehen.

Unter dem Motto „MYK10 – Network in Region“ sollen mithilfe der Förderung zukunftsweisende Ziele und digitale Strategien für alle Daseinsbereiche einer smarten Region entwickelt sowie deren Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und öffentliche Verwaltung erprobt werden.

Digitalisierung wird dabei als ein Vehikel angesehen, das einen analogen Nutzen mit Hilfe von technologischen Entwicklungen zur Steigerung der Lebensqualität für die Menschen im Landkreis überführen kann. Ein breit angelegter Beteiligungsprozess zur Erarbeitung und Umsetzung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie wird zu Beginn des kommenden Jahres anvisiert. Die dafür notwendigen personellen und organisatorischen Strukturen, wie die Suche nach einem sogenannten Chief Digital Officer (Digitalisierungsbeauftragten) und im Prozess unterstützenden externen Beratungsagenturen, befinden sich aktuell im Aufbau.

In dieser bis zu zwei Jahren dauernden Strategiephase werden mit den unterschiedlichsten Akteuren wie den Kommunen, der Bevölkerung, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und vielen mehr mit Hilfe verschiedener Veranstaltungsformate kommunale Ziele, Strategien und Maßnahmen zur Gestaltung der Digitalisierung im Landkreis entwickelt. Dabei können sich alle interessierten Akteure und Zielgruppen – egal ob Jung oder Alt, Privatperson oder Unternehmen – aktiv miteinbringen und teilhaben. Allen voran sind natürlich die kreisangehörigen Kommunen beteiligt. Denn die kommunale Familie im Landkreis Mayen-Koblenz ist das Fundament, auf dem die smarte Region aufgebaut werden soll. Sie haben bereits jetzt Anregungen und Ideen zum Thema „smarte Region“, die nicht bis zum Start der Beteiligungsphase in 2021 warten können, dann her damit – per Mail: Selina. Weimer@wfg-myk.de oder unter y (0261) 108 118.

Weißenthurmer Kurier vom Mittwoch, 28. Oktober 2020, Seite 2 (2 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31