Rhein-Lahn AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Schwanger ist

man nie alleine

Sorgen und Ängste der Betroffenen werden erst genommen

RHEIN-LAHN-KREIS. Jährlich suchen viele junge Frauen Hilfe, Rat und Unterstützung bei der Katholischen Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn. Bei der Beratung stehen die Sorgen und Ängste der Klientinnen im Mittelpunkt. Dabei beraten und unterstützen die Caritas-Beraterinnen die Frauen nicht nur vor und während der Schwangerschaft. Das Angebot gilt auch nach der Schwangerschaft bis mindestens zum dritten Lebensjahr des Kindes. AM WOCHENENDE beleuchtet dieses Thema.

Mona (Name geändert) war glücklich verheiratet, hatte eine berufliche Anstellung und bekam irgendwann ihr erstes Kind. Alles lief bestens für die junge Familie. Bis ihr Mann plötzlich den Job verlor und die Familie nach und nach immer tiefer in die Schuldenfalle rutschte. Als Mona schließlich ein zweites Mal schwanger wurde, war die Beziehung schon nicht mehr zu retten. Das Paar trennte sich.

Mit einem Mal war die heute 32-Jährige eine alleinerziehende Hartz-IV-Empfängerin. „Alleine mit zwei Kindern, dann die finanzielle Situation – da fällt schon einiges auf einen ein“, sagt die junge Mutter rückblickend und berichtet, dass sie unter anderem unter Depressionen zu leiden hatte. „Glücklicherweise hatte ich immer Unterstützung von meiner Familie, wenn auch nicht finanziell, dann zumindest emotional“, so Mona. Schließlich kam auch der entsprechende Tipp von ihrer Mutter: Such dir doch mal Hilfe bei der Caritas!

Zunächst informierte sich die gelernte Fotografin ausführlich im Internet, ehe sie schließlich die Katholische Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn aufsuchte. „Anfangs war es eine große Überwindung. Mir fällt es nicht leicht, um Hilfe zu bitten“, erinnert sich Mona. Heute weiß sie: Es war die richtige Entscheidung! „Ohne die Caritas hätte ich es vermutlich nicht geschafft. Dafür bin ich sehr dankbar!“, so die zweifache Mutter, die immer noch regelmäßig die Beratung aufsucht.

So wie der jungen Frau aus dem Rhein-Lahn-Kreis geht es vielen, die zur Katholischen Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn kommen. Alleine im Jahr 2019 suchten 375 Frauen Rat und Hilfe in den Beratungszentren in Montabaur und Lahnstein. „Wenngleich nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz auch Männer einen Anspruch auf Beratung haben, so sind es doch in erster Linie Frauen, die unsere Beratungsstellen aufsuchen“, erklärt Dorothea Westermayer, Abteilungsleiterin Beratung und Soziale Dienste beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn. Bei der Beratung stehen die Sorgen und Ängste der Klientinnen im Mittelpunkt.

Es geht aber auch um die Frage, welche Unterstützung sie benötigen, um ihrem Kind eine gute Zukunft zu geben. „Selbstverständlich ist unsere Beratung vertraulich, kostenlos und unabhängig von Religion und Nationalität“, sagt Ursula Lanzerath von der Katholischen Schwangerschaftsberatung im Caritas-Zentrum in Lahnstein. Dabei beraten und unterstützen die Caritas-Beraterinnen die Frauen nicht nur vor und während der Schwangerschaft. „Das Angebot gilt auch nach der Schwangerschaft bis mindestens zum dritten Lebensjahr des Kindes“, erläutert Lanzerath. So etwa helfen die Beraterinnen bei Fragen rund um Sexualität, bei Konflikten, die durch eine Schwangerschaft ausgelöst wurden, bei Fragen zu finanziellen Hilfen und rechtlichen Angelegenheiten, aber auch bei psychischen Krisen nach der Schwangerschaft oder bei Fragen zu Familien fördernden Leistungen.

Weiterhin sind die Mitarbeiterinnen der Katholische Schwangerschaftsberatung auch Ansprechpartnerinnen bei Fragen zur Vertraulichen Geburt, zur Pränataldiagnostik oder wenn Babyausstattung benötigt wird. „Auch die Trauerbegleitung, etwa nach einer Fehl- oder Totgeburt, gehört zu unseren Beratungsangeboten“, berichtet Ursula Lanzerath. Neben der Beratung bietet die Schwangerschaftsberatung der Caritas außerdem verschiedene Projekte an, etwa die „Frühen Hilfen“ (Unterstützung von jungen Familien und Alleinerziehenden mit Kindern im Alter bis zu drei Jahren im Rhein-Lahn-Kreis), „Wunschgroßeltern“ sowie Nähkurse für schwangere Flüchtlingsfrauen und Frauen mit kleinen Kindern in Montabaur. Das Motto der Katholischen Schwangerschaftsberatung lautet stets: Schwanger ist man nie allein!

Weitere Infos gibt es bei der Katholischen Schwangerschaftsberatung der Caritas in Lahnstein (Telefon 02621/920814) oder in Montabaur (Telefon 02602/160614).

Rhein-Lahn AW vom Samstag, 24. Oktober 2020, Seite 3 (3 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31