Neuwieder Rundschau

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Fressnapf- und Maxi Zoo-Märkte bleiben vorerst geöffnet

Als Einkaufsstätten des täglichen Bedarfs eingestuft

Die Fressnapf- und Maxi Zoo-Märkte bleiben auch in der Corona-Krise vorerst geöffnet.

Die Gesundheit, Sicherheit und Versorgung von Mensch und Tier hat für die Fressnapf-Gruppe dieser Tage höchste Priorität. Mit ihrem Sortiment in mehr als 1600 Märkten in Europa sichert die Gruppe stationär sowie Online (derzeit in Deutschland, Luxemburg, Polen, Dänemark, Österreich und der Schweiz) nicht nur die dringend notwendige Grundversorgung von Hund, Katze und Co., sondern bietet auch individuelle Lösungen für sensible, allergische, besonders junge oder alte Tiere, Tiere mit Unverträglichkeiten bis hin zur unterstützender Begleitung kranker Haustiere durch spezielle Diätfutter. Die Fressnapf-Gruppe begrüßt daher die Entscheidung der Bundesregierung und weiterer nationaler Behörden wie z. B. in Italien, Frankreich und Österreich, dass Fressnapf- und Maxi Zoo-Märkte als Einkaufsstätten des täglichen Bedarfs eingestuft worden sind. Die wichtigste Aufgabe ist es nun, die möglichst flächendeckende Versorgung und Warenverfügbarkeit in allen Märkten, aber auch dem Onlineshop bestmöglich zu gewährleisten.

Gleichzeitig werden alle Kunden um Augenmaß bei der Bevorratung für die Tiere gebeten und dass sie sich mit anderen, insbesondere älteren Tierfreunden, solidarisch zeigen und auf „Hamsterkäufe“ verzichten. Außerdem wird um Verständnis gebeten, sollte sich die Lieferzeit von Bestellungen im Onlineshop derzeit etwas verzögern. Auch die Partner und Logistik-Dienstleister sind von den derzeitigen Einschränkungen und einer stark erhöhten Nachfrage betroffen.

Alle Kollegen sind umfassend über die strengen Hygienevorgaben informiert und halten sich vorbildlich daran. Die Kunden werden außerdem darauf hingewiesen, dass derzeit in der Beratung etwas mehr Abstand als üblich gehalten wird.

Die Fressnapf-Gruppe beschäftigt europaweit fast 13 000 Menschen und begrüßt täglich mehrere Millionen Kunden. „Uns kommt daher eine besondere Verantwortung, Sorgfalts- und Fürsorgepflicht als Arbeitgeber und als Handelsunternehmen zu. Das bedeutet, dass wir die bestmögliche Sicherheit für unser Personal und unsere Kunden gewährleisten. In Puncto Hygiene- und Sicherheitsvorschriften sind wir außerdem im engen Austausch mit den nationalen Behörden und Instituten. Wir bewerten die Situation in einer eigens eingerichteten Taskforce und im Austausch mit Experten täglich neu und tun alles dafür, die Versorgung der Haustiere auch in diesen schwierigen Zeiten sicherzustellen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Fressnapf-Gruppe.-red-

Neuwieder Rundschau vom Mittwoch, 25. März 2020, Seite 4 (1 View)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31