Neuwieder Rundschau

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Lions Club schickt mehr als 1200 Kinder in die Steinzeit

Überwältigendes Echo auf Kalender-Aktion: 70 Klassen fahren nach Monrepos

NEUWIED/ANDERNACH. 25 Klassenausflüge waren geplant, rund 70 können es jetzt werden: Aus dem Erlös des vergangenen Lions Adventskalenders ermöglicht der Lions Club Neuwied-Andernach in den kommenden Monaten mehr als 1200 Schülern aus der Region den Besuch im Museum Monrepos hoch über Neuwied.

Dabei tauchen die Kinder im Rahmen spezieller Führungen und Workshops spannend und tief ein in die Vergangenheit des Neuwieder Beckens und in die Entwicklung des menschlichen Verhaltens in der Altsteinzeit. „Wir waren komplett überrascht“ zeigte sich Lions Präsident Fred Häring überwältigt von den vielen Bewerbungen aus den Schulbereichen Neuwied und Andernach. Spontan hat der Lions Club daraufhin entschieden, deutlich mehr Klassen als geplant die Möglichkeit zu einem lehrreichen Ausflug zu bieten. „Die unglaubliche Resonanz hat uns gezeigt: Der Bedarf scheint enorm. Mit einer solchen Aktion können wir Kindern aus allen Bevölkerungsschichten spielerisch die Geschichte unserer Heimat und des sozialen Umgangs miteinander näher bringen, “ betonte Lions Activity-Bauftragter Wolfang Sulzbacher bei der Ziehung der Gewinner.

Als Lostopf diente dabei ein mehr als 20 000 Jahre alter Mammutknochen aus der Steinzeit. Mit Museumsleiter Frank Moseler und Museumspädagogin Anna-Lisa Rosenthal freuen sich alle Mitglieder des Lions Clubs auf die jungen Besucher aus Grund- und Förderschulen. Zu den ersten Glücklichen, die gezogen wurden, gehören unter anderem Klassen aus den Grundschulen Wülfersberg, Sonnenland und Kunostein, aus der Marienschule und der Landesblindenschule in Neuwied sowie aus der Grundschule Hasenfänger in Andernach. Alle Gewinner werden in den kommenden Tagen schriftlich benachrichtigt, um Termine zu fixieren. Ingo Hafner und Uwe Schöllkopf aus dem Lions Vorstand dankten dem Museum und dem Förderkreis für die unkomplizierte Kooperation und zeitnahe Umsetzung der Aktion.

Der Lions Benefizkalender gehört seit mehr als zehn Jahren zu den erfolgreichsten Einzel-Aktionen des Clubs, der in Neuwied und Andernach rund 50 Mitglieder zählt. Mehr als 250 000 € konnten bisher für Kinder- und Jugendprojekte in der Region eingesetzt werden. Während mit einem Großteil der Erlöse aus dem Kalender 2019 jetzt Schulkinder einen spannenden Tag erleben, beginnt für den Arbeitskreis Adventskalender des Lions Club bereits die Planung für Kalender Nummer 12. Wieder hoffen die Organisatoren auf vielfältige Unterstützung aus Geschäftswelt und Industrie. Denn: Alle Kalender-Gewinne, die zusammen mehr als 25 000 € wert sind, werden gestiftet, damit der Reinerlös wieder in soziale Projekte fließen kann. Der Adventskalender 2020 wird an den Neuwieder Markttagen am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, in den Verkauf starten. Der Preis bleibt stabil bei 5 €, mit denen jeder Käufer wieder Gutes tun kann. -red-

Neuwieder Rundschau vom Mittwoch, 18. März 2020, Seite 1 (34 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31