Westerwaldpost Nord

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Feuerwehr Niederroßbach

ab sofort mit Bambini-Löschzug

Sechs- bis Zehnjährige üben einmal im Monat / Ehrennadel für Thorsten Flick

NIEDERROSSBACH. -wge- Die 22. Bambini Feuerwehr im Westerwaldkreis wurde kürzlich in Niederroßbach aus der Taufe gehoben. Zehn Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren sichern so mittelfristig den Nachwuchs der örtlichen Wehr.

Zur offiziellen Gründung hatten sich zahlreiche Gäste am Feuerwehrgerätehaus des Ortes eingefunden; unter ihnen auch VG-Bürgermeister Gerrit Müller. Verbunden war die Gründungsfeier mit einer Ehrung sowie dem ersten Currywurstfest im Hohen Westerwald. Durch nachmittägliche Programm führte Niederroßbachs Wehrführer Marco Benner.

Sowohl Gerrit Müller als auch Thomas Krekel als Kreisjugendfeuerwehrwart und der Renneroder Verbandsgemeindejugendwart Karsten Schmidt gratulierten zur Gründung und wünschten der jungen „Blauhelm“-Truppe Glück und Erfolg. Sie zeigten sich angetan von dem Engagement der Kinder und deren Interesse an einer so wichtigen Angelegenheit, wie dem Brandschutz. Nur durch eine gute Jugendarbeit sei der Nachwuchs für die Einsatztruppe sicherzustellen. Sabine Simon und Bianca Grimm von der Bambini Feuerwehr Seck überbrachten Grüße der befreundeten Nachbarwehr.

Nicole Müller-Nilges, die Fachbereichsleiterin der Bambini-Wehren beim Kreisfeuerwehrverband Westerwald, hatte neben ihren Glückwünschen noch eine Ehrung „im Gepäck“. Sie zeichnete Thorsten Flick aus Niederroßbach für besondere Verdienste in der Feuerwehr mit der Ehrennadel in Silber aus. Das örtliche Bambini-Team leiten Alyssa Peter, Lisa Marie Vahle und Kevin Gleißner. Sie bedankten sich für die zahlreichen Sachspenden, welche als Preise an die Kinder weitergegeben wurden. Geübt wird zukünftig einmal im Monat und zwar samstags von 10 bis 12 Uhr.

Nach dem offiziellen Teil waren die Kinder zu verschiedenen Spielen eingeladen. Besonders die Wasserwand der Feuerwehr Rennerod hatte es den Kleinen angetan. Hier konnten die Kinder mit einer Kübelspritze selbst Feuerwehrmann/frau spielen. Daneben fanden ein Tanklöschfahrzeug und die Brandsimulationsanlage der Feuerwehr Neustadt großes Interesse. Die Bambinis durften an dieser Station mit einem Feuerlöscher sogar ein richtiges Feuer löschen. Bei herrlichem Sommerwetter konnte man dann nach den feurigen Currywürsten auch noch den Durst löschen.

Westerwaldpost Nord vom Mittwoch, 25. September 2019, Seite 1 (32 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30