Lahn-Post C

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Magistrat empfiehlt neuen Standort für Feuerwehrhaus

Westlicher Ortsrand von Lindenholzhausen im Visier

LINDENHOLZHAUSEN. Auf der Suche nach einem neuen Standort für das Feuerwehrhaus in Lindenholzhausen bahnt sich eine Lösung an. Es soll nördlich der Straße „An den Krautgärten“ am westlichen Ortsrand des Limburger Stadtteils errichtet werden. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag an die Stadtverordnetenversammlung fasste der Magistrat.

Stimmen die städtischen Gremien zu, ist für die Umsetzung des Standorts die Änderung des Gesamtflächennutzungsplans und die Aufstellung eines Bebauungsplans notwendig. Die Fläche liegt derzeit noch im Außenbereich und dient der Landwirtschaft als Nutzfläche. Auf dem Areal soll nicht nur das neue Feuerwehrhaus entstehen, sondern zugleich noch vier bis fünf Wohnbaugrundstücke ausgewiesen werden, um der Nachfrage in Lindenholzhausen gerecht zu werden.

„Die Suche nach einem neuen Standort war nicht einfach“, machte der Erste Stadtrat Michael Stanke im Magistrat deutlich. Insgesamt seien vier mögliche Standorte geprüft worden, alle im Außenbereich. Aus städtebaulicher, verkehrlicher und wirtschaftlicher Sicht sei der Standort am westlichen Ortsrand laut Stanke zu empfehlen. Stanke weist darauf hin, dass die abschließende Standortentscheidung erst mit der anstehenden Fortschreibung des Bedarfs- und Entwicklungsplanes für den Brandschutz und den Katastrophenschutz getroffen werden könne.

Das bestehende Feuerwehrhaus in der „Schulstraße 18“ trägt dem gestiegenen Flächenbedarf der Feuerwehr nicht Rechnung. Es besteht ein Mangel an Sanitäranlagen und Räumlichkeiten, die für Einsätze und Schulungen notwendig sind. Ebenso weist die Lage des Feuerwehrhauses Defizite in der verkehrlichen Erschließung auf. Nach Angaben der Wehr fehlt eine Umkleidekabine, die Jugendfeuerwehr hat keinen Raum ebenso fehlen Lagermöglichkeiten und Platzbedarf besteht auch für die Verwaltung. Zudem ist das Feuerwehrhaus nur über einen verkehrsberuhigten Bereich zu erreichen und bietet nur eine sehr begrenzte Zahl an Parkplätzen an, die bei Einsätzen und auch beim Übungsbetrieb nicht ausreichen.

Lahn-Post C vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 8 (2 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31