Koblenz AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Spannende Krimilesung in Lehmen

LEHMEN. Die Kulturinitiative „Lehmensart“ bietet am 25. Mai (19 Uhr), im gemütlichen Innenhof der Töpferei von Ute Bruns mitten im Herzen von Lehmen/Mosel mit dem Roman „Ameisen brennen nicht“ eine ganz besondere Lesung an.

Eifelromane sind der große Renner. Jaques Berndorf mit seinen Eifelkrimis hat hier Pionierarbeit geleistet und nun kommt ein weiterer Autor dazu. Werner Lutz, ehemaliger Lehrer und Schulleiter aus Kaisersesch, liest aus seinem Roman „Ameisen brennen nicht“. Es ist ein Buch, das im besten Sinne vielen Lesern gerecht wird: Gesellschaftsroman, Eifelkrimi, Liebesroman und Jugendroman. Die Genre werde sehr gekonnt ineinander verwoben und sind äußerst spannend zu lesen. Und noch spannender wird es ihm persönlich zu begegnen und zuzuhören. Denn sprachlich ist Werner Lutz ein absoluter Könner.

Musikalisch wird die Lesung von Manfred Pohlmann begleitet, der für seine Lieder in moselfränkischer Mundart bekannt ist. Zu seinem weiteren Programm gehören auch Lieder auf Deutsch und Französisch. Traditionelle Lieder sowie Vertonungen der Gedichte seines Vaters bilden den Grundstock seines Repertoires.

Die Eintrittskarten zu 10 € können ab sofort unter y (02607) 96 16 69, in der Bäckerei Herold und in Hans-Michels Hofladen in Lehmen/Moselsürsch erworben werden. Weitere Infos auf www. lehmensart.de

Koblenz AW vom Samstag, 4. Mai 2019, Seite 4 (32 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31