Andernacher Kurier

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Gesicht zeigen für Menschenrechte

Amnesty International kooperiert mit „Förderverein Flüchtlingshilfe Andernach“

ANDERNACH. -lakr- „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ – Diesen Satz aus der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“, die am 10. Dezember 1948 durch die Vereinten Nationen ausgesprochen wurde, kennt heute eigentlich jeder. Zum Thema wird dies in einer Ausstellung in Andernach ab Montag, 28. Januar, im Historischen Rathaus.

Nicht überall jedoch werden die Grundsätze, die hinter diesem Satz stehen, auch gelebt. Auf der Welt gibt es Krieg, Verfolgung, Diskriminierung. Um darauf aufmerksam zu machen, organisiert die Neuwieder Gruppe von Amnesty International eine Ausstellung mit dem Titel „Menschen auf der Flucht“. Diese wird im Historischen Rathaus in Andernach von Montag, 28. Januar, bis Sonntag, 10. Februar, zu sehen sein. Gezeigt werden unter anderem auch die Geschichten von fünf nach Andernach Geflüchteten, die aufgrund von Gewalt, Angst und Unrecht ihre Heimat verlassen mussten.

Die Idee, die Ausstellung „Menschen auf der Flucht“ auch nach Andernach zu holen, stammt von den Mitgliedern der Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation selbst. Durch offizielle Unterstützung der Stadtverwaltung wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt, sodass am Montag, 28. Januar (19 Uhr), die Eröffnungsfeier im Historischen Rathaus stattfinden kann. Mehr zu der Ausstellung lesen Sie auf Seite 3.

Andernacher Kurier vom Mittwoch, 23. Januar 2019, Seite 1 (27 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31