Westerwaldpost Süd

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Die Songs der Legenden erleben

Projekt „Heritage“ weckt in Ransbach-Baumbach Erinnerungen

RANSBACH-BAUMBACH. Wenn das Projekt „Heritage“ am Samstag, 19. Januar 2019 (20 Uhr), auf der Bühne der Ransbach-Baumbacher Stadthalle (Rheinstr. 103) steht, lassen namhafte Musiker aus der Region legendäre Musik verstorbener Helden der Rock- und Popmusik erklingen.

George Michael, Prince, David Bowie, Lemmy Kilmister (Motorhead), Glen Frey (Eagles), Keith Emerson (Emerson, Lake & Palmer) – die Reihe der verstorbenen Rock- und Pop-Legenden wuchs in den vergangenen Jahren rasant an. Zurück bleiben Welthits, die prägend für Generationen waren und die Rock- und Popmusik definierten, wie etwa „Hotel California“, „Fanfare for the Common Man“ oder „Purple Rain“.

Unter dem Projektnamen „Heritage“ versammeln sich namhafte regionale Musiker, dieses musikalische Erbe zu interpretieren und auf die Bühne zu bringen. Mit dabei sind Jojo Weber aus Betzdorf, Bernd Guternatsch („@coustics“, „Lucy“) aus Alsdorf, Joi Dreisbach („Juke & The Blue Joint“) aus Siegen, Lothar Jung ( „Pink Pulse“) aus Gebhardshain, Stefan Altmann („Jaxx“) aus Betzdorf, Sebastian Weide („Moped“) aus Mudersbach, Jörg Schenk („Zion“) aus Siegen, Stefan Schlosser („Juke & The Blue Joint“) aus Herdorf, Armin Lübcke („Pink Pulse“) aus Betzdorf, Mathias Mille („Pink Pulse“) aus Salz, Dominik Weitershagen aus Wissen und Tim Zimmermann aus Osnabrück.

Eine Videoshow lässt die Musikgeschichte dazu auch visuell Revue passieren. Diese stammt aus den Händen des erfahrenen Videoprogrammierers Thomas Klimisch („The Path Of Genesis“). Ein Abend, den sich Musikliebhaber nicht entgehen lassen dürfen.

Der Vorverkauf ist bereits im vollen Gange, in der teilbestuhlten Halle sind aktuell nur noch wenige Sitzplätze zu haben, Stehplätze sind jedoch im Vorverkauf und auch an der Abendkasse ausreichend verfügbar. Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Karten gibt es für 20 € bei der Kannenbäcker Bücherkiste unter y (02623) 34 05, auf www.eventim.de und unter y (02622) 94 71 1, auf www.ticket-regional.de, im Stadthallenbüro unter y (02623) 98 80 0 und auf www.ad-ticket.de.

Westerwaldpost Süd vom Mittwoch, 9. Januar 2019, Seite 4 (72 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31