Neuwieder Rundschau

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Weihnachtliches Ambiente lockt in die Abtei Rommersdorf

Illumination der historischen Gemäuer am 2. Adventwochenende

HEIMBACH-WEIS. Alle zwei Jahre gibt es am zweiten Adventwochenende in der Abtei Rommersdorf Heimbach-Weis einen Weihnachtsmarkt, der in der Region einmalig ist. Kein Wunder, dass dieser weit über die Grenzen hinaus Tausende von Besuchern anlockt, „weil das Ambiente einfach stimmt“, so Sascha Fiedler, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis.

Auf rund 80 Aussteller dürfen sich die Besucher von nah und fern freuen. Das bedeutet eine große Vielfalt, zum Beispiel beim Kunsthandwerk. Von Glas bis Metall werden viele Dinge im Angebot sein, und so manches davon wird sogar vor Ort entstehen.

Die Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis organisiert die Veranstaltung im historischen Gemäuer der einstigen Prämonstratenser Abtei dieses Jahr zum zehnten Mal, und dies wird auch mit vielen Überraschungen und Highlights gefeiert. In den historischen Refektorien, im Kreuzgang und in der Abteikirche werden die Aussteller ihre Produkte und Geschenkideen für Advent und Weihnachten an beiden Tagen anbieten.

Die Besucher dürfen sich auf kreative weihnachtliche Geschenk- und Bastelideen, wärmenden Kakao oder Glühwein sowie leckere heiße Waffeln am Stand der Bürgergemeinschaft freuen. Regionale Gaumenfreuden lassen die Herzen höher schlagen. Es werden an beiden Tagen kulinarische Köstlichkeiten im Englischen Garten serviert.

Auch das Rahmenprogramm hat dieses Jahr aufgrund des zehnten Weihnachtsmarktes viel zu bieten. An der Gestaltung wirken unter anderem mit: Die Musikgruppe Heaven Tones, der Musikverein Sankt Sebastian, der Musikverein Heimbach-Weis und die Binnen Sailors. Zum jeweiligen Abschluss der Veranstaltungstage, Samstag um 19 Uhr und Sonntag um 18.30 Uhr, spielt ein Quartett des Musikvereins Heimbach-Weis Lieder vom Turm. Ein weiteres Highlight wird die Illumination der Abtei Rommersdorf an beiden Tagen sein. Die Abtei wird zur Beginn der Dunkelheit mit Lichteffekten angestrahlt. Zwischendurch gibt es immer wieder Stille und Besinnung im Kapitelsaal.

Auch an die Kinder haben die Organisatoren gedacht: An beiden Tagen findet ab 14 bis 18 Uhr ein Malwettbewerb für Kinder am Stand von Pro Heimbach-Weis statt. Motto: „Wer malt das schönste Bild vom Weihnachtsmarkt?“. Außerdem schaut dort auch der Nikolaus vorbei.

Und um die historischen Wurzeln des Weihnachtsfestes nicht zu vergessen, werden Führungen an der historischen Krippendarstellung nach dem Lukas-Evangelium in der Abteikirche durch den Erbauer der Krippe Helmut Serf aus Vallendar durchgeführt.

Auch in diesem Jahr musste ein umfassendes Sicherheitskonzept erarbeitet werden, damit die Sicherheit der Teilnehmer am Weihnachtsmarkt gewährleistet ist. Ein Pendelbus wird alle Besucher kostenlos vom gebührenfreien Parkplatz am Zoo zum Eingang bringen. Durch das Park-and-Ride-System wird die Verkehrssituation entzerrt und den Besuchern eine bequeme Anreise gewährleistet. Diese umfangreichen Verbesserungen haben natürlich ihren Preis. Um die Kosten aufzufangen, hat der Vorstand auch dieses Jahr ein Eintrittsgeld von 2,50 € pro Person festgelegt. Kinder bis 14 Jahre sind frei.

Der Weihnachtsmarkt ist geöffnet: Samstag 11.30 bis 20 Uhr und Sonntag 11 bis 19 Uhr Weitere Infos gibt es auf www.pro-heimbach-weis.de oder bei jedem Vorstandsmitglied der Bürgergemeinschaft PHW.

Neuwieder Rundschau vom Mittwoch, 5. Dezember 2018, Seite 12 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31