Koblenzer Schängel

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Koblenzer Künstlerin gewinnt

die American Art Awards 2018

Portraitmalerin Ramona Unkhoff / Teilnehmer aus mehr als 59 Nationen

KOBLENZ. Jedes Jahr reichen Künstler aus aller Welt ihre Werke beim renommierten American Art Award ein. Dieses Jahr nahmen Künstler aus 59 unterschiedlichen Nationen an dem Wettbewerb teil. In verschiedenen Kategorien eingeteilt, bewerten 25 amerikanische Museen und Galerien die Kunstwerke. Bereits letztes Jahr konnte Ramona Unkhoff einen tollen zweiten Platz in der Kategorie „Portrait of someone not famous“ belegen. Um so erfreulicher ist es, dass es dieses Jahr für ganz vorne gereicht hat.

Ramona Unkhoff, die ihre Werke bei der „Langen Nacht der Museen Koblenz“ ausgestellt hat, ist noch ganz außer sich: „Ich bin so überwältigt, bei einem so großen Kunst- Wettbewerb gewonnen zu haben. 2017 durfte ich mich schon glücklich schätzen, den zweiten Platz in der Kategorie „Portrait of Someone not famous“ bei den American Art Awards zu belegen. Der erste Platz ist mein persönliches Highlight 2018. Ich bin total glücklich darüber und es ist eine große Anerkennung für mich. Vielen Dank dafür!“ Ramona Unkhoff setzte sich damit in ihrer Kategorie gegen Künstler aus China, Griechenland, Irak und Deutschland durch.

Gewinner-Bild „Memories“

Bereits 2014 hat Ramona Unkhoff den Fotorealismus für sich entdeckt. Fasziniert von diesem Zeichenstil, begann sie im Jahr 2015 mit der Reihe „Worldwide Characters“. Darunter befindet sich auch das Gewinner-Bild mit dem Titel „Memories“. Die Künstlerin hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Zeichnungen Leben einzuhauchen. Den Fokus legt sie dabei auf die Augen und den Gesichtsausdruck.

Über Ramona Unkhoff Ramona Unkhoff wurde 1982 in Koblenz geboren. Die ausgebildete Raumausstatterin zeichnet bereits seit früher Kindheit. Die Künstlerin ist verheiratet und lebt in Koblenz. Seit 2014 zeichnet sie auch im Kundenauftrag. Ihre erste Ausstellung hatte sie am 8. September im Rahmen der Museumsnacht Koblenz 2018 im Peter-Friedhofen-Haus

Koblenzer Schängel vom Mittwoch, 10. Oktober 2018, Seite 1 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31