Weißenthurmer Kurier

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Mit Demenz auseinandersetzen

Zahlreiche Veranstaltungen in der Region für Betroffene und Angehörige

KREIS MYK. Zum sechsten Mal finden im Landkreis Mayen-Koblenz die „Wochen der Demenz“ statt. In diesem Jahr lautet das Motto „Demenz – Mittendrin statt nur dabei!?“ In der Zeit bis 18. Oktober werden Veranstaltungen für Betroffene, Angehörige und Interessierte angeboten, um insbesondere den Aspekt der gesellschaftlichen Teilhabe in den Fokus zu rücken. Veranstalter der kreisweiten Aktionswochen, an denen sich rund 50 Einrichtungen beteiligen, ist das Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz.

Das Netzwerk besteht aus verschiedenen Institutionen, Einrichtungen der Altenhilfe sowie Gesundheitspflege, Beratungsstellen, Kommunen, Gesundheitsamt und Pflegestützpunkten.

Es nutzt die Kompetenzen der beteiligten Einrichtungen, Gruppen und Personen, gewährleistet eine Zusammenarbeit und verbessert dadurch die Versorgungs- und Hilfeleistungen für demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen in der Region.

Landrat Alexander Saftig, der Schirmherr der Wochen der Demenz, unterstreicht die Bedeutung der Veranstaltungen: „Demenz ist ein weit verbreitetes Phänomen, das nicht nur Politik und Altenhilfe fordert, sondern ein gesamtgesellschaftliches Thema ist. Die Menschen werden immer älter und die Gesellschaft kann das Thema Demenz nicht tabuisieren. Eine aktive Auseinandersetzung ist notwendig und unumgänglich.

Die Angebote der Wochen der Demenz sind vielseitig:

Donnerstag, 4. Oktober (19.30 Uhr), Kinoabend „Das Leuchten der Erinnerung“, Corso-Kino Mayen, Koblenzer Straße 25, Eintritt: 5 €.

Dienstag, 9. Oktober (14 Uhr), Seniorengymnastik, Helene Knöpfle und Christina Hildebrandt, Geriatrische Tagesstätte der Rhein-Mosel-Fachklinik, Kastanienallee 1, Andernach. Anmeldung erbeten unter y (02632) 4075377.

Dienstag, 9. Oktober (15 Uhr), Kurzvortrag „Teilhabe zu Hause: Praktische Tipps“ mit anschließender Gesprächsrunde, Petra Hildebrandt, Pflegestützpunkt Weißenthurm, Kirchstraße 8. Anmeldung erbeten unter y (02637) 9419137.

Donnerstag, 11. Oktober (17 Uhr), Fachvortrag „Demenz – Diagnose, Formen, Therapie“, Dr. Marion Bauer Hermani, Geriatrische Tagesstätte der Rhein-Mosel-Fachklinik, Kastanienallee 1, Andernach. Anmeldung erbeten unter y (02632) 4075377.

Montag, 15. Oktober (10 Uhr), „Düfte und Aromen“- ein Wohlfühlvormittag im Alten- und Pflegeheim St. Martin, Heinrich-Heine-Straße 7-11, Ochtendung.

Mittwoch, 17. Oktober (14 Uhr), Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in der Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul, Schulstraße, Urmitz-Bahnhof. Anmeldung erbeten unter y 0151-10 268 571 oder y (02637) 9419453.

Donnerstag, 18. Oktober (10 Uhr), Seniorengymnastik, Helene Knöpfle und Christina Hildebrandt, Geriatrische Tagesstätte der Rhein-Mosel-Fachklinik, Kastanienallee 1, Andernach. Anmeldung erbeten unter y (02632) 4075377.

Weitere Informationen zum Netzwerk und den „Wochen der Demenz“ finden Interessierte unter www.demenz-myk.de

Weißenthurmer Kurier vom Dienstag, 2. Oktober 2018, Seite 1 (74 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31