Koblenzer Schängel

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

„Koblenz steht Kopp“

Karnevalsparty mit Kasalla, Räuber, Höhner, Paveier und Co.

KOBLENZ. -non- Die Karnevalsparty „Koblenz steht Kopp“ feiert am Samstag, 17. November (18 Uhr/Einlass: 16.30 Uhr), ihre Premiere in der CGM Arena in Koblenz.

Nach mehr als zehn erfolgreichen Jahren in Bonn mit regelmäßig ausverkauften Veranstaltungen findet die „steht Kopp“-Karnevalsparty nun das erste Mal als Sessionseröffnung in Koblenz statt. Zusammen mit sieben Top-Bands sowie zwei Tanzgruppen wird in die Session 2019 rein gefeiert. Mit dabei ist Kasalla, die derzeit angesagteste Band im Kölner Karneval, die mit ihrem Album „Mer sin Eins“ beim deutschen Musikpreis „Echo“ nominiert war.

Die Räuber, die sich in den vergangenen Jahren verjüngt haben, werden neben ihrem aktuellen Sessionshit „Für die Iwigkeit“ auch Klassiker wie „Trömmelche“ zum Besten geben und dem Publikum mit rheinischer Stimmungsmusik einheizen.

Seit mehr als 40 Jahren nicht mehr aus dem Karneval wegzudenken sind die Höhner. Jeder kennt sie – und das nicht erst seit ihrem Riesen-Hit „Viva Colonia“. Ebenso werden die Paveier mit von der Partie sein und neben ihrem Top-Hit „Leev Marie“ auch ältere Songs präsentieren und die CGM Arena zum Kochen bringen.

De Köbesse mit Frontmann Roger Moore sind Newcomer im Kölner Karneval und schreiben einen eigenen Song für „Koblenz steht Kopp“, der natürlich bei der Karnevalsparty im November Premiere feiern wird. Kuhl un de Gäng, deren Markenzeichen ihre bunten Anzüge sind, singen in Koblenz sowohl eigene Songs als auch Coverversionen.

Mit den Big Maggas ist eine Band vertreten, die normalerweise nicht im Kölner Karneval beheimatet ist. Die Mitglieder, die allesamt um die 50 Jahre alt sind, bezeichnen sich selbst als „geilste Boyband Deutschlands“ und kommen aus dem hohen Norden nach Koblenz – genauer gesagt von der Reeperbahn aus St. Pauli.

Zur tänzerischen Untermalung kommen die zwei besten Tanzgruppen aus dem Kölner Raum: Der 60-köpfige Tanzcorps „Fidele Sandhasen“, der mehrfach Deutscher Meister wurde, und die Mädchen Show- und Gardetanzgruppe „de Höppebeenche“.

Hinweis: Verpflegung kann nicht selbst mitgebracht werden. Getränke, auch Pittermännchen, und Essen werden bei der Veranstaltung zu zivilen Preisen angeboten.

Karten für „Koblenz steht Kopp“ gibt es in unserem Ticket-Shop auf www.der- lokalanzeiger.de. Infos auf www.koblenzstehtkopp.de.

Der LokalAnzeiger verlost 10 x 2 Karten für „Koblenz steht Kopp“. Wer gewinnen möchte, ruft unsere Hotline bis Freitag, 21. September (12 Uhr), an und nennt „Karneval“ als Stichwort. Viel Glück!

Koblenzer Schängel vom Mittwoch, 19. September 2018, Seite 5 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30