Bad Camberg

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Richtlinie zum richtigen Aufstellen des Warndreiecks nach Panne

Bei Notfällen auf Straßen ist überlegtes Handeln gefragt

REGION. Bei einer Panne oder einem Unfall gilt: Den Ort des Geschehens zügig absichern. Dazu zählt vor allem das ordnungsgemäße Aufstellen des Warndreiecks. Der Auto-Club-Europa (ACE) erklärt worauf es ankommt.

Wenn sich jemand mit der Bedeutung des Warndreiecks auskennt, dann sind es Feuerwehr und Polizei. „Bei den Verkehrsschildern signalisiert ein rotes Dreieck meist: Achtung! und soll Bremsbereitschaft erzeugen“, sagt der Kreisvorsitzende des ACE Lahn/Dill, Willi Kerkes. Der richtige Aufbewahrungsort für das Warndreieck ist der Kofferraum. Es sollte stets griffbereit sein und nicht durch Gepäck oder andere Gegenstände blockiert werden.

Sich als Fußgänger auf einer Landstraße oder Autobahn zu bewegen kann tödlich enden. Der ACE-Mann mahnt daher zur Vorsicht. Der Eigenschutz geht immer vor. Zuerst müsse die Unfallstelle abgesichert werden, dann sollte möglichen Verletzten geholfen werden. Wer anderen Menschen zur Hilfe eilt, vergisst im Stress meist, den Ort zu sichern. Doch erst gilt: Warnweste anziehen!

Kerkes erklärt Schritt für Schritt, wie die Unfallstelle zu sichern ist: „Schon beim Annähern muss die Warnblinkanlage eingeschaltet werden.

Langsam an die Gefahrenstelle heranfahren und scharfes Bremsen vermeiden“. Das eigene Auto müsse mit ausreichend Abstand zum Pannenfahrzeug abgestellt werden. So könne es als Pufferzone für den Nachfolgenden Verkehr dienen. das wichtigste sei auf den fließenden Verkehr zu achten. Auch Beifahrer sollten das Fahrzeug verlassen und sich in Sicherheit bringen. Am besten hinter der Leitplanke. Damit das stehende Fahrzeug besser auffällt, nach Herausholen des Warndreiecks den Kofferraum geöffnet lassen. Kerkes weist auch auf den richtigen Abstand des Warndreiecks zur Pannenstelle hin. Innerhalb der Ortschaft beträgt dieser 50 Meter. Auf Landstraßen 100 Meter und auf der Autobahn 200 Meter. Ist die Stelle hinter einer Kurve oder einem Hügel gelegen, gilt ein Abstand von 400 Metern. Eine gute Orientierung geben die Leitpfosten. Zwischen zwei Pfählen liegen 50 Meter. Beim Platzieren solle das Dreieck signalisierend vor die Brust gehalten werden. Abschließend sollte das Warndreieck nach Eintreffen der Polizei oder Feuerwehr vorsichtig wieder eingeholt werden. „Es kommt häufig vor, dass es in der der Aufregung stehen gelassen wird“, so Kerkes.

Bad Camberg vom Mittwoch, 22. August 2018, Seite 7 (80 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31