Koblenzer Schängel

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Das Sommerfest im Carrée am vergangenen Samstag im Entenpfuhl war einfach Klasse. Die Geschäftsleute des Altstadt Carrée hatten eingeladen und viele, sehr viele Koblenzer kamen.

Vor Jahren hatten, mit Herrn Wilde an der Spitze, Gewerbetreibende, die im Entenpfuhl und drum herum ihre Geschäfte hatten und die meisten heute auch noch haben, den „Verein“ gegründet. Viele ältere Koblenzer erinnern sich noch an das etwas elitäre Champagner-Fest. Wer in Koblenz meinte, etwas zu gelten, stellte sich mit seinem Schampus-Kelch an einem der Stehtische im Entenpfuhl zur Schau. Da habe ich zum ersten Mal gesehen, dass man „Krebbelcher“ auch mit Lachs oder Kaviar verunreinigen kann. Ich kannte das edle Kartoffelgericht bis dahin nur mit „Äbbelkombott“ oder ohne – und so wird es für mich auch bleiben. Irgendwann schlief das Fest aber ein und man hörte kaum noch etwas vom Altstadt Carrée.

Nun ist es wieder auferstanden, dank zweier junger Damen, Madeleine Labonte und Steffi Wilde. Sie konnten mit Unterstützung der „Alten“ die Idee wieder neu beleben und ihre Kollegen vom Entenpfuhl und der Kornpfortstraße überreden, mitzumachen. Das war schon Schwerarbeit, aber die Mühe hat sich gelohnt.

Der Entenpfuhl, für mich die schönste Einkaufsstraße in Koblenz, war mit einem roten Teppich ausgelegt und schöne Stände hatte man aufgebaut – aber ohne „Krebbelcher“. Vor den teilnehmenden Geschäften wurden erschwingliche Nettigkeiten angeboten, der Entenpfuhl wurde zur Feststraße. Junge Leute sorgten, in einer auch für uns ältere Sommerfestgäste angenehmen Lautstärke, für gute Musik und Gesang, was einige sogar zum Tanzen brachte. Höhepunkte der Veranstaltung waren zwei Modeschauen, da war der Entenpfuhl so voll wie beim Rosenmontagszug. Hübsche junge Frauen und gesund aussehende junge Männer führten Mode aus sieben Geschäften im Carrée vor. Das waren alles Amateure, aber man merkte ihnen die Freude und Begeisterung an, mit der sie die Mode auf dem roten Teppich präsentierten. Dazwischen zeigten Turner als Bodenakrobaten ihr Können und begeisterten die Zuschauer. Ich durfte mich als Lagerfeld für Arme betätigen und die Modenschauen moderieren. Das hat auch mir Spaß gemacht.

Mein Kompliment gilt den Initiatorinnen des Sommerfestes, dazu gehört auch Frau Theresa Eiser vom Stadtmarketing, das mit im Boot war. Dieses Sommerfest hat Lust gemacht auf mehr und ich freue mich schon auf das Sommerfest 2019 im Altstadt Carrée.

Manfred Gniffke

Koblenzer Schängel vom Mittwoch, 22. August 2018, Seite 5 (18 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31