Koblenzer Schängel

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Entzündete Mundwinkel

-von Dr. Thomas Klose-

Jeder hat das schon mal gehabt: plötzlich sind die Mundwinkel wund und keiner weiß, wo das plötzlich herkommt. Es tut beim Zähneputzen und beim Essen weh. Die so genannten Rhagaden reißen immer wieder auf und es bilden sich unansehnliche Krusten. Zudem kann es lange dauern, bis die Mundwinkel wieder verheilt sind.

Warum entstehen die Mundwinkelraghagen (Faulecken)? Sie können in jedem Alter aus unterschiedlichsten Gründen auftreten. Meist liegt eine Belastung der Haut dem ganzen zu Grunde (z.B. durch Überdehnung bei ausladender Mundbewegung). Damit bilden sich kleine Wunden, die durch Bakterien wie Streptokokken, Viren (Herpes) oder Pilze (Candida) besiedelt werden können. Die Mundwinkel bieten als feuchte Kammer den idealen Nährboden für Krankheitserreger jeglicher Art. Auch eine Mangelerscheinung kann in den Rhagaden zum Ausdruck kommen (Eisenmangel, Vitaminmangel wie Riboflavin = Vit. B2). Allerdings begünstigt eine übermäßige Zufuhr von Vitamin A (z.B. in Tablettenform zur Therapie der Akne) die Entstehung der Rhagaden.

Das Vitamin Riboflavin findet sich in Milchprodukten, Brokkoli, Spargel, Fisch, Eiern und Vollkornprodukten. Besonders hartnäckig sind die Rhagaden, wenn begünstigende Grunderkrankungen wie Diabetes oder eine Immunschwäche vorliegen. Primär ist es wichtig, die Mundwinkel konsequent auszutrocknen. Eine spezielle Paste kann überflüssige Flüssigkeit aufsaugen und so ein keimfeindliches, trockenes Klima schaffen. Auch eine Creme mit Dequaliniumchlorid kann Linderung bringen.

Sind die Faulecken durch eine Infektion entstanden, können den Pasten (je nach Erreger im Abstrich) gegen Bakterien (d.h. antibiotische), gegen Viren (d.h. antivirale) oder gegen Pilze wirksame (d.h. antimykotische) Zusätze beigemengt sein. Erst wenn die einfache Therapie der Mundwinkelrhagaden erfolglos bleibt, folgen weitere Untersuchungen, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Falls Sie mehr darüber wissen möchten: wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.regenbogenapotheke.de

www.sonnenscheinapotheke.de

www.taufrischkosmetik.de

Koblenzer Schängel vom Mittwoch, 22. August 2018, Seite 4 (28 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31