Nahe-Glan

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

„36 Grad und der Rave geht weiter“

54 000 Besucher feierten friedlich die 24. Nature One im Hunsrück / Polizei, DRK und Veranstalter zufrieden

KASTELLAUN. -ahe/com- Jedes Jahr am ersten Augustwochenende, wenn im Hunsrück bunte Strahler den Himmel erhellen und Bässe den Boden zum Beben bringen, dann ist es wieder so weit: Das Nature One-Land öffnet seine Toren. Unter dem Motto „all you need to be“ feierten 54 000 Besucher am vergangenem Wochenende drei Tage lang auf der Nature One zu den verschiedensten Stilrichtungen der elektronischen Musik. Das Festival lief insgesamt friedlich ab. Jedoch musste aufgrund der anhaltenden Hitze das traditionelle Feuerwerk wegen Brandgefahr abgesagt werden.

Am Donnerstag pilgerten bereits zahlreiche Raver auf den Campingplatz, um ihr neues „Zuhause“ für die kommenden Tage einzurichten. Trotz der Hitze war die Stimmung ausgelassen – denn zahlreiche Wasserstellen versorgten alle mit ausreichend Wasser und füllten mitgebrachte Pools. „Unsere Investitionen in den vergangenen Jahren in ein Netz aus fest installierten Wasserleitungen haben sich gelohnt. Hierdurch konnten wir gewährleisten, dass zu jeder Zeit ausreichend Trinkwasser an den Service-Stationen im CampingVillage zur Verfügung stand“, erklärt Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion. Unter dem heimlichen Motto „36 Grad und der Rave geht weiter“ ließen sich die Besucher von den Temperaturen nicht unterkriegen und feierten eine Hitzeparty.

Laser, Licht und ganz viel Liebe

Am Freitagabend war es dann endlich soweit: Der Auftakt der 24. Nature One ging los und es wurde noch heißer. Die Besucher feierten mit Top-DJs wie Moonbootica, Aly & Fila, Standerwick, Cuebrick und vielen mehr. Vor allem der aktuell angesagte französische DJ HUGEL brachte die HomeBase zum Kochen. AM WOCHENENDE durfte im Anschluss an den Auftritt von HUGEL mit ihm sprechen. „Es war großartig. Es fühlte sich sehr gut an vor dieser Menschenmenge aufzulegen und zu sehen, dass sie lieben, was du tust“, berichtet er überwältigt von seinem mittlerweile vierten Auftritt auf der Nature One. Und es ist jedes Mal etwas besonderes für ihn. „Ich weiß es zu schätzen, dass ich immer wieder hierfür gebucht werde.“ Sein Hit „Bella Ciao“ begeisterte die Menge, die voller Leidenshaft mit sang und tanzte. HUGEL selbst spielt diesen Song aktuell auch am liebsten und freut sich immer wieder über die enthusiastischen Reaktionen im Publikum.

Krönender Abschluss auch ohne Feuerwerk

Nach dem erfolgreichen Start am Freitag, der friedlich verlaufen ist, ging es am Samstag genauso heiß her – mit Klaudia Gawlas, Paul van Dyck, Nina Kraviz, Lexy & K-Paul, MOGUAI und vielen mehr. Ein erstes Highlight auf dem Open Air Floor war der DJ Alle Farben aus Berlin, der die Besucher mit seinem Live Set in den Bann zog. Er ist kurzfristig für Sam Feldt eingesprungen, der sich nach einem Verkehrsunfall einer Operation am Bein unterziehen musste. Unterstützt durch einen Sänger, spielte Alle Farben seine Hits „Music Is My Best Friend“ und „Please Tell Rosie“.

Zur späten Stunde brachten die Ostblockschlampen aus Leipzig noch einmal viel Bewegung in das Publikum auf dem Open Air Floor.

So wurden die Besucher über das fehlende Feuerwerk hinweg getröstet – der einzige Wermutstropfen in dieser Nacht. Gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Ordnungsamt Kastellaun entschied sich der Veranstalter in diesem Jahr gegen das traditionelle Großfeuerwerk wegen der anhaltenden Hitze.

„Aufgrund der extremen Trockenheit der unmittelbar an den Abschussplatz angrenzenden dichten Vegetation wäre das Risiko zu groß, einen Brand auszulösen“ – verkündet Nature One im Vorfeld auf ihrer Facebook-Seite. Und gleichzeitig wurde versprochen die Raketen einzulagern und zum 25. Jubiläum ein noch sensationelleres Feuerwerk zu präsentieren.

Positive Bilanz der Polizei

Die Polizei zieht vorläufig eine positive Bilanz des Festivals. Gegenüber den Vorjahren (2017 und 2016) gab es insgesamt weniger Fälle der Allgemein- und Betäubungsmittelkriminalität sowie Verstöße gegen verkehrsrechtliche Vorschriften zu verzeichnen, so die Polizeidirektion Koblenz. Auch lobt die Polizei die Besucher für ein friedliches, rücksichtsvolles und vorbildliches Verhalten.

Im nächsten Jahr feiert Nature One sein 25. Jubiläum: Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August 2019. Weitere Infos: www.nature-one.de

Nahe-Glan vom Samstag, 11. August 2018, Seite 10 (228 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31