Rhein-Wied Kurier

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Ein Etappensieg für Inklusion

und kranke Kinder

58 518 € bei der 15. Charity-Tour des RadTeams Nestwärme „erradelt“

KOBLENZ/TRIER. Die 30 Radler des RadTeams Nestwärme haben ihre diesjährige Charity-Tour von 400 Kilometern mit einer Rekordspendensumme in Höhe von insgesamt 58 518 € auf der Bühne beim Trierer Altstadtfest erfolgreich beendet.

Wolfgang Keil, Gründer und Vorsitzender des RadTeams Nestwärme Förderclub überreichte gemeinsam mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer symbolisch für den Spendenscheck ein Schieferherz mit der Tour 2018-Spendensumme von 55 018 € an Gertrud Dewald, Leiterin der inklusiven nestwärme-Kinderkrippe. Weitere Spenden wurden von Sponsoren und Spendern des RadTeams Nestwärme auf der Bühne an den überraschten RadTeam Vorsitzenden übergeben – der die Spendensumme auf den Endbetrag von 58 518 € erhöhte.

„Das RadTeam als Pate der nestwärme-Kinderkrippe unterstützt uns dabei, unser inklusives Krippenkonzept in der hohen Qualität umzusetzen und einen Eigenanteil an Personal- und Sachkosten zu finanzieren. Dafür sind wir dem Team sehr dankbar. Neben dieser wichtigen Hilfe ist die Aufmerksamkeit, die das RadTeam auf seiner Tour für die betroffen Kinder und Familien erreicht wichtiger denn je“, erklärte Elisabeth Schuh, 2. Vorsitzende des nestwärme e.V. Deutschland und Geschäftsführerin des gemeinnützigen nestwärme Kinderkompetenzzentrums, sichtlich gerührt. Nestwärme als Fürsprecher schwer kranker Kinder und ihrer Familien hat bereits am Tag der Pflege darauf aufmerksam gemacht, dass Schwerkranke Kinder und Jugendliche, die Zuhause gepflegt werden, zunehmend unter dem politischen Fokus auf die Altenpflege leiden. Hinzukommen die Problemfelder, die die Pflege insgesamt betreffen wie Ansehen der Pflegefachkräfte und der auch damit verbundene Pflegenotstand sowie die Frage nach der Wirtschaftlichkeit von Pflege.

Für Wolfgang Keil ist die diesjährige Benefiztour eine besondere Etappe in seiner ehrenamtlichen Arbeit für nestwärme als Vorstand des Förderclubs. „15 Jahre habe ich so manches Glücksrad gedreht und jeder Euro ist ein Euro für die Sache, die mir und unserem Team wichtig ist. Ich würde das alles immer wieder genauso machen und ich bin stolz auf unser Team und die zahlreichen Unterstützer, die immer an unserer Seite sind,“ so Keil.

Als Schirmherrin des RadTeams und für das Land Rheinland-Pfalz war die Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf der Bühne. Sie würdigte die langjährigen Verdienste von Wolfgang Keil. Die Ministerpräsidentin zeichnete bereits 2015 Keil für sein soziales Engagement mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz aus.

Bei Temperaturen von teilweise 28 Grad legten die Radler in drei Tagen eine Strecke von 400 Kilometern zurück. Gestartet sind sie am vergangenem Donnerstag am Edeka–Center Koblenz.

Rhein-Wied Kurier vom Mittwoch, 27. Juni 2018, Seite 4 (66 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30