Mülheim-Kärlich AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Er kann Landrat

Alexander Saftig wird 60 / Im Kreis MYK beliebt

- von Jochen Krümmel -

KREIS MYK. Nicht nur Mitarbeiter in der Kreisverwaltung schätzen sein fachliches Wissen und menschliches Format: Alexander Saftig. An diesem Montag, 12. Februar, feiert der MYK-Landrat seinen 60. Geburtstag.

Über alle Parteigrenzen hinweg ist er ein angesehener Kommunalpolitiker, Kollege, geschätzter Gesprächspartner – und in der Bevölkerung „seines“ Landkreises Mayen-Koblenz äußerst beliebt: Als Alexander Saftig 2008 das erste Mal zum Landrat gewählt wurde, erzielte der Christdemokrat auf Anhieb 61,9 % der Stimmen. Und das, obwohl er mit dem Andernacher Oberbürgermeister Achim Hütten (SPD) einen sehr ernst zu nehmenden Mitbewerber hatte. „Viel erreicht. Viel vor.“ So lautete das Motto der Wahlkampfbroschüre, mit dem acht Jahre später, 2016, für Saftig geworben wurde. Mit einem Traumergebnis von 88,3 % wurde er für weitere acht Jahre an der Spitze des Kreishauses bestätigt. Einen Mitbewerber gab es nicht.

Saftig lebt heute in Kottenheim, hat aber auch in anderen Kommunen des Kreises Spuren hinterlassen: Geboren ist er in Weißenthurm. Dort und in Saffig besuchte er die Grundschule. Es folgte das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte der Jurist in Mainz und Kiel. Seit 1985 ist er im Öffentlichen Dienst tätig. Stationen waren die Bezirksregierung in Trier und Koblenz, die Kreisverwaltungen in Daun und Ahrweiler, das Polizeipräsidium Mainz und die Staatskanzlei in Mainz. 1997 wurde er Bürgermeister der VG Vordereifel. Im Februar 2007 wählte ihn der rheinland-pfälzische Landtag zum nichtrichterlichen Mitglied des Verfassungsgerichtshofes Rheinland-Pfalz. Während seiner Zeit entschied das Verfassungsgericht unter anderem über eine Einstweilige Anordnung, in der Kleingaststätten von der Nichtraucherschutz-Gesetzgebung ausgenommen wurden. Diese Entscheidung erregte überregional Aufmerksamkeit.

Saftig wird in der Öffentlichkeit als echt und authentisch wahrgenommen – und als heimatverbunden. Sein Lieblingsgericht ist „Döppekoche“. Seinen historischen VW-Käfer hegt und pflegt er, auch wenn sein Amt ihm wenig Freizeit lässt. Denn Saftig ist kein Landrat, der nur in der Kreisverwaltung anzutreffen ist. Gern und häufig nimmt er Außentermine im gesamten Kreisgebiet wahr – „nah bei de Leut'“, was viel zu seiner Popularität beiträgt. Einen schweren Schicksalsschlag musste Saftig 2005 verkraften, als seine Frau Rosi starb, mit der er eine Tochter hat.

Zu Ehren seines 60. Geburtstages veranstaltet der Landkreis Mayen-Koblenz am Montag, 28. Februar, einen Empfang mit Ehrengästen im Kreishaus.

Mülheim-Kärlich AW vom Samstag, 10. Februar 2018, Seite 3 (13 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28