Neuwied AW

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Grünes Paradies im Winterkleid

Felsen, Fässer, Fachwerk: Per Seitensprung im Buchsbaumland am Moselsteig

Die „Seitensprünge“ des Moselsteigs bieten auch in der Winterzeit schönes Aussichten: Am Moselufer in St. Aldegund starten wir an der Römerstraße (1) die Rundtour auf dem Kulturweg Felsen.Fässer.Fachwerk. Wir absolvieren die Runde gegen den Uhrzeigersinn und haben nach zwei Kilometern die Wahl, ob wir nur die Hauptrunde (knapp 5 km) oder die Kombination über die Höhenrunde (insgesamt 9.1 km) laufen möchten.

Doch zunächst gibt es nur eine Richtung, und die führt durch die Römerstraße vorbei an der Kirche ins Ortszentrum. Hier biegen wir rechts in die Christophorusstraße ab und sind verzaubert von der Fachwerkidylle, die sich besonders in dieser Gasse zeigt. Prächtig herausgeputzt, zeugen die jahrhundertealten weißroten Fachwerkhäuser von der langen Siedlungsgeschichte rund um St. Aldegund.

Am Ende der Gasse laufen wir zum Ortsrand. Hier wird es anstrengend: Steil und sonnenexponiert gilt es den geschotterten Weinbergsweg hinauf zum Kehr-Heiligenhäuschen zu erklimmen (2). Zurück auf dem Kulturweg, wandern wir um die Kurve und biegen dann links auf einen weiter ansteigenden Waldweg ab, bevor wir die Hangkante erreichen. Wir genießen den Ausblick auf St. Aldegund, Bullay und Neef. Auch die Moselschleuse liegt gut im Blickfeld. Nach 1.4 km erreichen wir einen Wegweiser: Der „Seitensprung“ Felsen.Fässer.Fachwerk setzt sich links fort, doch zuvor unternehmen wir den 80-m-Abstecher nach rechts zur nahen Schutzhütte auf der Josefshöhe (3). Von dort kosten wir die Premiumaussicht noch einmal voll aus.

Zurück am Wegweiser, setzen wir die Tour auf der Hauptroute fort und sind schnell vom Palmberg-Pfad begeistert, der sich nun durch den steilen Hang windet. Urig rückt die Vegetation eng an den Weg heran und wandelt sich bald zu einem großartigen und immergrünen Buchsbaumwald (4). Nun dauert es nicht mehr lange, und wir erreichen nach kurzem Abstieg den ersten Tripelpunkt (5) der Runde: Mitten im Wald an einem tief eingeschnittenen Bachlauf müssen wir uns nach zwei Kilometern an einem Wegweiser entscheiden: geradeaus per Serpentinenpfad bergan der Hauptroute direkt zum Raulwingplatz folgen oder rechts auf die Höhenroute abbiegen und 4.5 km länger unterwegs sein?

Wir entschließen uns für die „große“ Runde und biegen am Wegweiser rechts ab. Nun ist Waldwandern angesagt. Nach 4.2 km weicht der Wald zurück und wir finden uns auf der offenen Kuppe der Hochheide wieder. Wogende Felder umgeben uns und sorgen für einen Kontrast zum bisherigen Wald. Am Waldrand angekommen, dürfen wir nach 5.3 km links auf einen befestigten Wirtschaftsweg wechseln, der uns mit einem Schlenker an einer Wiese vorbei zum Rand einer Wochenendhaussiedlung mitten im Wald bringt.

Es geht spürbar abwärts, und nach 6.5 km stehen wir an einem Wegweiser am zweiten Tripelpunkt (6) der Tour: Hier kommt von links unten die kurze Hauptrunde herauf und trifft sich mit der Höhenroute, auf der wir hierher gewandert sind. Wir folgen den Logos links auf einem schmalen Pfad abwärts. Wir stellen wir uns dem letzten Abschnitt des Weges und laufen in den schummrigen Wald. An einer mächtigen Felsklippe läutet ein scharfer Knick nach rechts den Abstieg zurück nach St. Aldegund ein. Der Pfad endet schließlich an der Alten Kirche am Ortsrand von St. Aldegund. Über die Römerstraße gelangen wir nach 9,1 km zurück zum Startpunkt am Moselufer (1).

Buchtipps: Moselsteig & Seitensprünge Geschenk-Set, 2 praktische Pocket-Bücher mit 24 Etappen und 14 Rundwegen, 19,95 €.

Moselsteig Seitensprünge – 14 Premium-Rundwanderwege an der Mosel, mit Übersichts-Faltkarte und Anbindung an die App „Traumtouren“, 12,95 €.

www.ideemediashop.de

Touristinfo: Mosellandtouristik GmbH, Kordelweg 1, 54470 Bernkastel-Kues, y (06531) 9733-0, www.mosellandtouristik.de und Zeller Land Toursimus GmbH, Balduinstraße 44, 56856 Zell, y (06542) 96220, www.zellerland.de.

Scannen Sie mit unserer kostenlosen PAPER.plus-App bei ausgewähltem LokalAnzeiger/AM WOCHENENDE-Kanal das Bild dieses Artikels mit dem Icon und entdecken Sie tollen digitalen Mehrwert.

Neuwied AW vom Samstag, 3. Februar 2018, Seite 14 (419 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28