Koblenzer Schängel

Wählen Sie hier das Datum aus, um sich eine Ausgabe von LokalAnzeiger oder AM WOCHENENDE anzusehen

Das E-Paper-Archiv von LokalAnzeiger und AM WOCHENENDE

Wählen Sie hier die Ausgabe, die Sie gerne lesen möchten und bestimmen Sie den Erscheinungstag. Oder stöbern Sie einfach in der Übersicht. Viel Spaß!

 

Niederberger Tollitäten nicht mehr zu (s)toppen

Inthronisation begeistert mit grandioser Show

KOBLENZ. -mdz- Närrische Jubiläen sind ja oft willkommener Anlass für karnevalistische Großereignisse: Das Närrische Corps (NC) Blau Weiß Niederberg wird in dieser Session 55 Jahre alt und stellt der Koblenzer Narrenschar mit Prinz Marcel, dem flammenden Niederberger, und Confluentia Rebecca ein schillerndes Tollitätenpaar. Es feierte am Samstag seine Inthronisation im Rahmen der großen Prunksitzung der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) in der Rhein-Mosel-Halle – mit Rückblick auf seine Vereinsgeschichte, Einblick ins bewegte Koblenzer Leben und einer fröhlichen Prise politischem Weitblicks. Das Ganze natürlich – wie üblich – erstmals im vollen Ornat.

Die Geschichte des Corps begann 1962 in Aachen: Unteroffiziere gründeten die UFFZ Karnevalsgemeinschaft der Bataillons SW 360, um sich außerdienstlich näher zu kommen und verstärkten Kontakt zu den Aachenern zu pflegen. 1965 wurden die karnevalistischen Veranstaltungen erstmalig um die Verleihung des Ordens „Pour le Carneval“ bereichert, der bis zum heutigen Tag 121 (!) Menschen verliehen wurde. In Aachen aber war genau dieses Ereignis der letzte Auftritt des damals schwarz uniformierten Corps: Im Sommer noch desselben Jahres verlegte man das Bataillon nach Koblenz. Hier dauerte, bis man karnevalistisch Anklang fand: Als Durchbruch dafür gilt die „Fremdensitzung“ in der Rhein-Mosel-Halle im Februar 1968. Bei ihr trug das Corps erstmals die heute noch charakteristische blau-weiße Uniform. Erst vier Wochen zuvor wurde der heutige Name im Vereinsregister eingetragen.

In der Session 1973/74 stellte das NC erstmals das Tollitätenpaar, 1994/95 und 2007/08 erneut – hier war Marcels Vater Bernd Müller, der jetzige Hofmarschall und NC-Präsident seit 2000, der Prinz.

Die vierte „Prinzenrunde“ bestreiten nun Marcel Müller (26) und Rebecca Fläschenträger (28). Beide sind gebürtige Koblenzer, Marcel lebt mit seiner Frau Julia, übrigens Page im Sessions-Hofstaat, in Arenberg; Rebecca mit ihrem Freund Marcel Keil in Metternich. Er ist seit 2000 beim NC, sie seit 2009. Marcel ist gelernter Ofen- und Luftheizungsbauer und studiert seit März Bauingenieurwesen – in Koblenz natürlich. Der „flammende Niederberger“ ist im Vorstand der Kirmesgesellschaft Niederberger Sonnesteiber und hat Angeln und Skisport als Hobbys. Rebeccas, Start beim NC begann in der damals neu geründeten Garde- und Showtanzgruppe. Sie ist inzwischen Kinderzahnarzthelferin und, bereist liebend gern die Welt.

Die Inthronisation eröffnete mit den Kölner Ratsbläsern und präsentierte das Prinzenpaar wortgewaltig gut gelaunt – und mit ihm die zahlreichen Niederberger Vereine von Turn- und Sportverein bis zu den Pfadfindern. Musikalisch leistete der Fanfarenzug Rhens kraftvolle Unterstützung. Mit dem Zepter übernahm das Paar die Regentschaft und die die Prunksitzung veranstaltende AKK feierte das mit einer akrobatischen Show ihrer Tanzgarde – mit Meike Punstein als stimmlich begabter Solistin und Zoe Wilbert als schwungvollem Funkenmariechen. Und das prinzenstellende Corps krönte das mit einem feurigen Tanz der Stiere seine Tanzgruppe.

Der Koblenzer Facebook-Star Daniel Ferber folgte als singender Müllmann, Stephan Otto glänzte in gleich vier Hommagen an große Kowelenzer Redner, die Gülser Seemöwen boten überragende Tanz- und Hebefiguren, Travestietalent Dörthe Dutt resümierte 30 Jahre Bühnenerfahrung gewohnt bissig-frivol, zahlreiche Ex-Prinzen formierten sich zum amüsanten Männerballett und Trompeter Bruce Kapusta stimmte auf den traditionellen Abschluss von (Nicht-OB) Torsten Schupp mit dem Schängellied ein.

Koblenzer Schängel vom Mittwoch, 10. Januar 2018, Seite 11 (135 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31