© VFA Koblenz 

„Offen geht“: Zahlreiche Aktivitäten sind geplant

Interkulturelle Woche 2021 im Landkreis Cochem-Zell findet am 27. September statt

KREIS COCHEM. Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bi-schofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschlanand (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie.

Die Interkulturelle Woche findet in diesem Jahr unter dem Motto #offen geht statt. Dabei geht es um ein klares Plädoyer für eine offene Gesellschaft, in der die universalen Menschenrechte geachtet werden und um ein breites zivilgesellschaftliches Engagement für ein gutes Zusammenleben in Vielfalt.

#offen geht – das steht auch für die Kreativität und Stärke unserer von Migration geprägten Gesellschaft. Offenheit im Herzen wie im Geist – verbunden mit den entsprechenden Rahmenbedingungen – hat dazu geführt, dass Deutschland zahlreichen Ein-gewanderten und ihren Nachkommen zur Heimat werden konnte. Sie gestalten die Gesellschaft ganz selbstverständlich mit. Um den Zusammenhalt in einer vielfältigen Gesellschaft zu sichern, braucht es Orte, an denen Begegnung stattfindet und Vertrauen wachsen kann.

Die Ehrenamtsinitiativen, die Migrationsverbände, die Integrationsbeauftragte des Landkreises Cochem-Zell sowie alle weiteren Kooperationspartner*innen freuen sich über Ihre Teilnahme an der Interkulturellen Woche 2021.

Die teilnehmenden Akteure:

Britische Gruppe, Café International Cochem, Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V., Ehrenamtskreis Flüchtlinge und Integration mit Café International Ulmen, Ehrenamtsnetzwerk Kaisersesch, Eifelverein Ulmen, Evangelische Gemeinde Cochem, Evangelische Kirche, Freie Evangeliums Christengemeinde Ulmen, Freundeskreis AussiedlerInnen, Freundeskreis Synagoge Zell, Initiative Moselkrampen, Jugendmigrationsdienst Cochem (IB), Katholische Erwachsenenbildung Mittelmosel, Katholische Kirche, Kleiderkammer Cochem, Kreisverwaltung Cochem-Zell, Landesforsten / Forstamt Zell, Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V., Mehrgenerationenhaus Kaisersesch, Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm, Polnische Gruppe, Radsport Schrauth, Stadt Kaisersesch, Stadt Ulmen, TreffPunkt Zell, Türkisch-Islamische Gemeinde zu Bullay e.V., Weingut Desoye

Eine Auflistung der konkreten Angebote ist auf www.interkulturellewoche, de zu finden, Unterpunkt „Termine“ und dann „Cochem“ auswählen.

Für alle Indoor-Veranstaltungen gelten die 3G-Regeln: geimpft, getestet oder genesen.-red-

Infos und Kontakt:

Kreisverwaltung Cochem-Zell, Integrationsbeauftragte

Ramona Junglas, k (02671) 61-691, E-Mail: ramona. junglas@cochem-zell.de


Cochem-Zell AW vom Samstag, 11. September 2021, Seite 1